DC greift wieder an: ES: KAPITEL 2 – Regisseur dreht THE FLASH! | Film News

DC greift wieder an: ES: KAPITEL 2 – Regisseur dreht THE FLASH! | Film News


. Comicverfilmungen von DC
haben so ihre Probleme und das beginnt schon oft
bei der Planung der Filme und wer auf dem
Regiestuhl Platz nehmen soll. Seit Jahren ist ein Stand-Alone-Film
von The Flash im Gespräch und auch die eben
erwähnte Position eines Regisseurs liefert immer
wieder Stoff für Diskussionen. Jetzt ist es aber so weit: Der Regisseur
für The Flash ist gefunden: Andy Muschietti
wird die Aufgabe übernehmen uns eine DC-Comicverfilmung
zu liefern, die uns allen
auch mal so richtig gefällt. Muschiettis letztes Werk
startet diese Woche in den Kinos, es ist natürlich
das 2. Kapitel von Es. Und damit herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe der News
hier auf Cinema Strikes Back. Wir bleiben auch direkt bei DC. Suicide Squad lieferte uns seinerzeit
einen grandiosen Trailer und ein enttäuschendes Filmerlebnis. Dennoch
wird es eine Fortsetzung geben, die von James Gunn
in Szene gesetzt wird. Beim Cast gibt es jetzt
auch zwei Neuigkeiten: Komiker Steve Agee wird
die Rolle des King Shark übernehmen. Ebenfalls mit dabei
ist Nathan Fillion, wen er verkörpern wird, das wissen
wir allerdings noch nicht. Am 27. November startet auf Netflix
der neue Film von Martin Scorsese. The Irishman ist
mit einer Laufzeit von 3,5 Stunden der längste Netflix-Film bisher und kann
mit einer Star-Besetzung aufwarten: Joe Pesci, Harvey Kartel,
Robert de Niro und Al Pacino sind bei dem Gangsterfilm dabei. Damit der Film auch
bei der nächsten Oscar-Verleihung berücksichtigt werden kann,
will Netflix The Irishman ab dem 1. November auch für
mind. sieben Tage in die Kinos in Los Angeles bringen. Denn so lauten die Regeln der Academy
für eine mögliche Nominierung. Allerdings machen jetzt die
Kinoketten dem Streaminganbieter einen Strich durch die Rechnung. Sie wollen The Irishman nicht zeigen, da Netflix den in weniger
als vier nach möglichem Kinostart schon als Stream anbieten will. Normalerweise
liegen zwischen Kinolaufzeit und Streamingveröffentlichung
drei Monate. Der Film wird nun
in einigen kleineren Kinos gezeigt. Auch bei uns
stehen die Chancen nicht schlecht, dass The Irishman auf der großen
Leinwand zu sehen sein wird. Eigentlich wollen wir doch alle
nur gute Spider-Man-Filme sehen. Das ewige Hick-Hack um die Rechte,
wer welchen Superhelden wann, wie, wo verwursten,
rebooten, verkaufen, extenden, rückwärts abspielen oder wann
an wann wo ausleihen darf, kann, will und muss,
das ist schon nervig. Was ist jetzt los mit Spider-Man
im MCU, was macht Sony und was hat Disney vor? Ja, Disney hat schon eine
neue Spider-Man-Serie in Planung. Marvel’s Spidey and his Amazing
Friends wird ab 2021 verfügbar sein. Allerdings richtet sich die Serie
an Kinder im Vorschulalter und wird auf Disney Junior
zu sehen sein. Ganze sechs Jahre
sind vergangen, seit die letzte Folge von
Breaking Bad veröffentlicht wurde. Bekanntermaßen
hat sich Netflix daran gemacht, einen Breaking-Bad-Film
zu realisieren. Der 1.Trailer ist jetzt erschienen
und damit auch ein Startdatum: am 11. Oktober könnt ihr euch El
Camino auf der Plattform anschauen. Wie der Trailer verrät, geht es um
das weitere Leben von Jesse Pinkman, gespielt von Aaron Paul. Den sehen wir allerdings
nicht im Trailer, sondern seinen Kumpel Skinny Pete,
der gerade verhört wird. Ein wenig mehr Geduld
muss man mitbringen, wenn man auf einen 2.Teil
von Black Panther wartet. Auf der Disney-Messe D23
wurde jetzt bekanntgegeben, dass der Film am 6. Mai 2022 in
den USA in den Kinos anlaufen wird. Die Regie wird wieder
Ryan Coogler übernehmen. Der erfolgreiche russische
Post-Apocalypse Roman Metro 2033 war nicht nur ein Bestseller, sondern wurde auch erfolgreich
als Spiel adaptiert. Nur eine Verfilmung
hatte es bisher schwierig, da die bisherigen
Drehbuchentwürfe aus Hollywood zu amerikanisiert wirkten. Jetzt will sich das größte
russische Medienunternehmen der Produktion annehmen:
Gazprom-Media. Wer Regie führen wird oder
welche Darsteller in Frage kommen, steht noch nicht fest, aber
Kinostart soll im Jahr 2022 sein. Wie schon erwähnt, startet diese Woche eine heiß
erwartete Fortsetzung in den Kinos: Es Kapitel 2
führt die Geschichte um Pennywise und den Club der Verlierer weiter und spielt 27 Jahre nach
den Ereignissen des 1.Kapitels. Wir werden zu dem Film diese Woche
eine Kritik machen. Diego Maradonna gilt
als einer der Fußballer schlechthin. Eine Dokumention,
die seinen Namen trägt, widmet sich
dem vieldiskutierten Argentinier, der neben seinem sportlichen Erfolgen auch mit Drogen
und der Mafia zu tun hatte. In Hot Air geht es um einen
konservativen US-Radiomoderator, der sein Weltbild hinterfragen muss, als seine 16-jährige Nichte
in sein Leben tritt und seine Ansichten
nicht wirklich vertritt, ihm aber die Stirn zu bieten weiß. Wer lieber Serien schaut,
kann sich auf Entertain TV die 3.Staffel
von Handmaid’s Tail anschauen. Ein wenig spaßiger
geht es auf Comedy Central zu, denn da startet
die 2. Staffel von Corporate Für Horrorfans gibt es auf AXN
die 1.Staffel von Into the Dark. Wie steht ihr zu den Plänen von DC? Wird uns Suicide Squad 2 den schrecklichen 1.Teil
vergessen lassen können? Kann The Flash
endlich der Film werden, den wir uns von DC
schon so lange wünschen? Schreibt’s unten in die Kommentare. Wer uns nicht abonniert hat, sollte das tun
und die Glocke läuten. Hier könnt ihr euch alle Videos aus unserer Special-Woche
Back to the Numbers anschauen. Und hier gibt es ein
kritisches Video zu Kinderarbeit vom Bohemian Browser Ballet. Bis zum nächsten Mal,
auf Cinema Strikes Back. Okay ciao. Untertitel:
ARD Text im Auftrag von Funk (2019)

75 thoughts on “DC greift wieder an: ES: KAPITEL 2 – Regisseur dreht THE FLASH! | Film News”

  1. Deformierter Golfball

    fand suicide squad eigentlich recht unterhaltsam x) dafür konnte ich mit keinem anderem marvel/dc außer black panther mehr was anfangen.

  2. Jungs was ist mit Obi Wan ? das habt ihr gar nicht erwähnt!!! Seit eurer letzten Filmnews wurde es endlich bestätigt, ich rate allen sich das Video der Ankündigung anzuschauen, das "Yes" von Ewan McGregor hört sich nach einem für ihn lang erwarteten Wort an 😀

  3. Freue ich mich auf den ES Regisseur als Kreativkopf hinter Flash? Sein ES war ja einfach ziemlich Schema F Hollywood Blockbuster. Hoffentlich steckt etwas hinter seinem Versprechen, eine wirklich menschliche Geschichte zu erzählen

  4. Schade das ES Kapitel 2 wieder ausschließlich auf Jump Scares setzt. Bei mir hat leider kein einziger gezündet war dann doch vieeel zu berechenbar.
    Aber wem der erste gefallen hat der wird auch mit dem zweiten seinen Spaß haben!
    Schauspielerisch sehr gut, allen voran James McAvoy und Jedsica Chastain, aber auch die "Kinder" bringen die gleiche starke Leistung wie im ersten Teil.
    Horror? Nein auf keinen Fall.
    Die Comming of Age Story geht weiter, für mich ist er mehr als nur ein Horrorfilm.
    Daher gute 7.5/10

  5. Jedes mal wenn ein DC Film auf die Welt losgelassen wird entscheiden die Götter mit einem Münzwurf ob der Film ein Meisterwerk oder ein Griff ins Klo wird

  6. Naja Shazam war auch ziemlich gut, da kann sich Flash mal ne Scheibe abschneiden
    PS: Aquaman bräuchte eigentlich auch nur ein besseres Drehbuch

  7. Christina Steininger

    Ich glaube ein einhaltliches Universum hat DC gar nicht nötig. DC war (für mich zumindest) immer am besten, wenn es nicht versucht hat Marvel zu kopieren sondern seinen eigenen Weg geht. Batman damals war genial. Und wenn man den Kritiken glauben darf wird der kommende Joker es auch sein.

    Hoffentlich lasse ich mich da nicht zu sehr hypen

  8. Ich habe irgendwie nichts vergessen, ausser das DCEU.
    Ich persönlich kann eigentlich kaum noch was damit anfangen. Ich habe nicht mal mehr Aquman oder Shazam gesehen.
    Ich bin der Massen entäuscht worden von den vorherigen Filmen, dass ich mir eigentlich nur eins gewünscht habe:
    EIN ABSOLUT CLEANER UND VOLLKOMMENER REBOOT VON NULL AN.
    Aber stattdessen haben sie es noch schlimmer gemacht: Ein neuer Reboot (mit Robert Pattinson) und eine Fortzsetzung des alten DCEU.
    Also ein Chaos obendrauf. Nicht schlecht her Specht. Wenn man denkt es geht nicht schlimmer, setzt man noch einen oben drauf an Chaos.
    Ich fantasiere zwar gerne selbst noch rum, wie Suicide Squad 2 oder Wonder Woman 2 oder der Joker Film (der angeblich nichts zu tun haben soll mit dem DC, oder auch mit dem neuen Robert Pattions DCEU2?) aber ganz ehrlich?
    Ich bin so übersättigt von der negativen Vergangenheit, dass mich nicht mal all diese Filme noch interessieren.
    Neugierig bin ich schon. Aber nicht mehr Kinoneugierig. Eher noch "abwarten" und dann mal im TV sehen was die Resultate davon sind.
    Denn der Punkt für mich persönlich ist: seit dem Chaos des DCEU, der eigentlich gänzlich hätte mit einem Einstampfen nach Justice League passieren hätte sollen, das für mich alles gestorben ist. Und damit meine ich wirklich alles. Gar alles.
    Ich liebe zwar immer noch die DC Charaktere, ironischerweise. Aber ich habe einfach das Thema DCEU in BEZUG auf Kino momentan übersatt.
    Selbst also wenn Aquaman wirklich so gut sein sollte, wie viele sagten, ist auch Aquaman für mich gestorben. Selbst eine Wonder Woman 2, usw. usf. Oder ein Birds of Prey sowieso.
    Black Canary ist nämlich eins meiner Lieblingscharaktere im DC und die haben sie so der Massen versaut.
    Ich finde man hätte viele andere DC Charaktere mit einem Halbafroamerikanischen/e Schauspieler/in besetzen können, als Risiko. Aber Black Canary ist einfach weiss. Und dass sie sie noch zu einer Sängerin gemacht haben, finde ich auch völlig daneben. Und dann noch, dass sie so schlank ist, wie man im geleakten Teaser sieht, anstatt so eine Gina Carano MMA Kämpferin (dabei geht es mir gar nicht um Gina Carano als andere Auswahl. Sondern darum, eine zu finden, die Körperlich etwas dran hat und man nur scho ansieht, dass man sich lieber nicht mir ihr anlegt. Sie kann ja trotzdem sehr, sehr hübsch sein, so wie Black Canary ja auch sein sollte; hübsch), geschweige noch oben draus diese obercoole, irgendwo idiotische seitenkurznichtmalrichtigblondfrisur. Also DC bleibt für mich leider Gottes eine Marke in Bezug auf Kino momentan, seit dem Start des DCEU, dass nicht zu ertragen ist. Ein richtiger Black Canary kenner, hätte sowas niemals mit Black Canary gemacht. Und das hat nicht mal mit der Schauspielerin zu tun. Sondern mit der Ideen für sie. Selbst im geleaktem Teaser sieht man kurz ihren richtigen Black Canary schwarzen Anzug (ja, in einer ganz kurzen szene, erblickt man den Anzug kurz), der wieder auch absolut lasch aussieht. Nicht Black Canary gerecht.
    Ich bin einfach zu sehr entäuscht von DC. DC experimentiert zu viel. Sie sind meiner Meinung nach in Bezug auf Kinofilme seit dem Start des DCEU, zu nahe in ihren Charakteren, so dass sie voller Bäume den Wald nicht mehr klar sehen und einfach Dinge machen, die absolut nichts mit der Liebe der Fans zu tun hat in bezug auf diese fiktionalen Charakteren die die Leute über all die Jahre geliebt haben.
    Ich werde wohl nicht mehr in das kommende oder fortsetztende DCEU wieder rein kommen, mit meinen Emotionen. Dafür bin ich zu entäuscht geworden. Zuviel ist versaut. Vergangenheit kann man nicht korriegieren, in dem man es einfach weiterführt und besser macht. Wenn man die Vergangenheit korrigieren will, muss man die Vergangenheit begraben und neu anfangen. So läuft eine saubere Reinigung. Da nützt auch nicht zwei parallele DCEU's zu erschaffen (also ein Neues einfach noch dazu um das alte aber weiter zu führen und dieses auch besser machen. Mir persönlich hilft das nicht. Ich will eine saubere vergangeneit. Dabei geht es mir gar nicht darum, dass alle Filme gut sein müssen. Aber dass die Macher verstehen, was man mit den Charakteren machen muss. Und sie nicht so verändern, dass man als Fan dieser Charaktere einfach wo entäuscht wird, weil man zu viel wegnimmt an diesen Charakteren oder experimentell zu schräges neu dazu nimmt und diese Charaktere zu verändert, dass es nicht mehr schön ist. Ich möchte meine Charaktere sehen, die ich seit jahren kannte. Wenn man nun aus einer blonden, beinahe marilyn monroe typ optik, eine afroamerikanische Schauspielerin nimmt, ihre eine Punkfrisur gibt und es blond färbt, ist dass einfach keine Black Canary mehr, wie man sie geliebt hat. Usw. usf.
    Manche mögen Marvel vielleicht satt haben. Aber Marvel weiss wenigstens, wo die Grenzen beim Experimentieren und zu weit gehen gehen darf und wo nicht. Sie wissen haar genau, wo die Grenzen sind, so dass Fans die diese Charaktere über die Jahre über die animations serien und filme kennen gelernt haben, dann auch in einem MCU Kino-Version wieder erkennen und gleich lieben können. DC hat einfach Mühe damit, dass zu verstehen. Christopher Nolan hat auch experimentiert. Aber er wusste noch, wie man das Batman Gefühl immer noch richtig so gestaltet und auslöst bei den Zuschauern, dass man Batman für Batman hält, so wie Marvel das tut. Christopher Nolan hatte zumind. für Batman genau dieses Händchen. Diesen Respekt für diesen Charakter zu verstehen, den die Fans wollten. Man konnte nach Batman Begins und The Dark Knight aus dem Kino raus kommen und sich sagen: "Wuauuu, ich hatte ein Batman Gefühl, das Gefühl dass ich schon seit Jahrzehnten aus den animations tv serien und comics kenne, auch wenn Christopher Nolan zb. den Batmobil zu einem Militärfahrzeug gemacht hat. Trotzdem wusste er haargenau, was er für Schauspieler einsetzen muss und was für Details-Emotionen die Zuschauer von Batman erwarten. Und genau das fehlt dem DCEU. Mit Wonder Woman kam man dem zwar näher. Aber da war es für mich eigentlich schon zu spät. Zu versaut war schon die Vergangenheit der anderen, gesehenen Charakteren. Da half für mich nicht mal meh Aquaman.)

  9. Schade, dass es so lange bis Black Panther 2 dauert :/ Black Panther ist mein Lieblingsfilm aus dem MCU, finder der hat die perfekte Mischung aus … allem =D. Aber ich hoffe immer noch auf eine Shuri Serie, Disney do it!

  10. Dieser Moment wenn du das neu Video startest und direkt Nightcall im Hintergrund läuft. Deswegen seit ihr für mich der beste Filmkanal!

  11. Könnt ihr irgendwas zum neuen Joker Film machen? Vielleicht einen Podcast über die einzelnen Darstellungen der verschiedenen Schauspieler

  12. Ich weiß ja nicht mit diesem Flash Film. Hab schonmal ne Flash- und ne Supergirl Serie gesehen. Sind für mich beides so Kinder, oder maximal Teenieserien. Keine Ahnung, wie man daraus einen gescheiten Film machen soll.

  13. 2:36 "Allerdings richtet sich die Serie an Kinder im Vorschulalter." Muss man die ganz Kleinen jetzt auch schon mit Fernseh-Bingewatchen vollstopfen? 🙁

  14. Jetzt fehlt nur noch ein Mitglied aus dem Justice League Film, der einen eigenen Film braucht: "CYBORG" Und egal was die Leute sagen, Cyborg hat ne menge potential. Ich sage nur "Grid"!!!

  15. Oh toll. Warner will mit den unbeliebtesten Charakter aus Justice League angreifen. Die wollen sich tatsächlich ihr eigenes Grab schaufeln.

  16. Ich habe ja im Prinzip nichts gegen News über Superhelden-Filme. Aber manchmal finde ich ihr könntet noch ein wenig mehr Platz in euren News für so bewundernstwerte Projekte wie das Remake vom Puppen – Fantasy Klassiker: "The Dark Crystal" einräumen. (Nur eine persönliche Referenz, da ich die ersten 4 Folgen als Fan des alten Films bisher wirklich großartig fand) Was ich versuche zu sagen ist, dass News über Marvel, DC, Star Wars oder generell Disney zwar ihre Daseinsberechtigung haben, man allerdings von den großen Konzernen sowieso schon genug mit der entsprechenden Werbung zugekleistert wird. Vielleicht liest das hier ja einer von euch Jungs, mag euch übrigens trotzdem schon seit FF-Zeiten sehr gerne und bin seit je her treuer Abonnent. 😉

  17. Mein größtes problem mit dem Flash Film wird eh, das Ezra Miller für mich einfach nicht Flash ist. Grant Gustin passt meiner Meinung nach einfach um längen besser in diese Rolle, zudem finde ich Flashs Anzug in den Filmen ziemlich hässlich (gilt aber auch für den Staffel 5 Anzug) und finde es komplett absurd das er in Justice League bereits so schnell war, das er schon Blaue blitze hatte.

  18. Mmhh , fand die bisherigen DC Filme gar nicht so schlecht , da gab es schlechtere. Aber Warner tut sich ganz schwer mit den ganzen Konzeptänderungen….würde mich eher freuen wenn die fiese Warner Deutschland Verantwortlichen endlich die älteren vergessen animierten Filme und die beste Batman Cartoonserie auf deutsch herausbringen würde . Aber auch Batman Beyond ist momentan wieder in und die restliche Staffel fehlt noch 😉

  19. So langsam nervt Euer blödes Suicide Squad Gebashe… IHR fandet den Film vll schrecklich, der Film ist es aber für die meisten eben nicht.

  20. Kinos machen sich aber ein wenig lächerlich.
    Schön aber für die kleinen Kinos, welche hoffentlich dadurch etwas mehr gewinn machen.

  21. Hey Jungs ich habe ein Problem ich kann den Podcast nämlich nicht mehr auf Spotify hören. Gestern habe ich noch eure Ready Player One Kritik geguckt und heute kann ich ihn in der App nicht mehr finden. Auch wenn ich über den Browser danach suche wird mir zwar noch der Spotify Link angezeigt aber wenn ich diesen öffne wird die App geöffnet und ich kriege eine Fehlermeldung. Wisst ihr was das Problem ist und haben andere vielleicht auch das Problem?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *